Contact us


Open Networking

Offen, flexibel und dynamisch

Open Networking erlaubt eine Trennung von Hardware und Software im Netzwerkbereich. Auf “White Box” Switches wird eine spezielle offene Betriebssoftware installiert, die für Network-Switching optimiert ist.

Ein renommierter Anbieter von Standard Switches ist Edgecore Networks. Von Cumulus Networks kommt die Software für Layer 2, Layer 3 und Overlay Netzwerk Architekturen.

Open Networking eröffnet die Möglichkeit, eine einheitliche Softwareumgebung zu betreiben, ohne sich an einen bestimmten Switch-Hersteller zu binden.

“White Box” Switches (Standard-Hardware ohne Software) sind nicht nur günstiger als die entsprechenden, meist baugleichen Modelle mit vorinstallierten proprietären Betriebssystemen, sondern in den meisten Fällen sogar identisch, da namhafte Switch-Hersteller schon lange nicht mehr selbst produzieren.

Die Software setzt auf das erprobte und offene Betriebssystem Linux. Grosse Linux Infrastrukturen werden heute häufig mit Tools wie Puppet, Chef oder Ansibel automatisiert und verwaltet. Mit den gleichen Tools können auch Open Networking Switches automatisiert und verwaltet werden - solange Linux unterstützt wird, läuft es auf dem Switch. Wer Linux kennt, kann sofort loslegen.

  • Kein Vendor Lock In
  • Kostengünstige, identische Hardware
  • Frei wählbares Betriebssystem
  • Hohe Innovationskraft durch Open Source Entwicklungsmodell
  • Niedrige Lernkurve durch den Einsatz standardisierter Betriebssysteme
  • Aufbruch von IT Silos

SWITCH Case Study (PDF)
SenseLAN Case Story (PDF)
KeyCDN Case Story (PDF)


click me to enlarge   

Das Cumulus Ökosytem ist sehr umfangreich. Aus diversen Systemen heraus können Cumulus Switches gesteuert und überwacht werden. Speziell erwähnen möchten wir:

Puppetlabs (PDF)
Nutanix (PDF)
VMware

Testen Sie Cumulus Linux
Cumulus Networks

Vier der fünf ursprünglichen VMware Gründer haben Cumulus Networks 2010 gegründet und sind 2013 damit auf den Markt gegangen. Cumulus Networks wird geführt von ehemaligen Cisco und VMware Netzwerk-Experten und bietet Software für Layer 2, Layer 3 und Overlay Netzwerk Architekturen im Zusammenspiel mit einem vielfältigen Ökosystem. Eine moderne Alternative zu traditionellen, proprietären Switches.

  • Cumulus liefert die offene und erweiterbare Softwareplattform für den Aufbau einer Switching-Umgebung mit Standard-Hardware. Dabei handelt es sich um eine optimierte Linux-Distribution.
  • Einfach zu administrieren für Administratoren mit Linux Kenntnissen.
  • Die selben Tools zur Automatisierung nutzen wie auf Linux Servern.
  • Innovation durch OpenSource Entwicklungsmodell, Tools und Applikationen.
Cumulus on Facebook
Cumulus on Twitter
Edgecore Networks

Edgecore Networks gehört zur Accton Technology Corporation, welche Netzwerk- und Kommunikations-Lösungen im Bereich L2/3/4 Ethernet Switches, Wi-Fi APs etc. anbietet. Edgecore forscht, entwickelt und produziert für namhafte Netzwerk-Hersteller weltweit. Facebook beispielsweise, hat ihren Facebook Wedge Switch gemeinsam mit Edgecore entwickelt.

Edgecore ist Accton’s Marke für den wachsenden Markt der “White-Box” Switches. Die Philosophie von Edgecore sind Lösungen von “Wired to Wireless und von Edge to Core”. Edgecore bietet ein breites Produkt-Portfolio von Switches mit Durchsatzraten von 1G, 10G, 40G und bald 100G in diversen Bauweisen (port-to-power, power-to-port).

  • Kein Vendor Lock In
  • Kostengünstige, identische Hardware namhafter Hersteller
  • Breites Portfolio
  • Langjähre Erfahrung
  • Hohe Qualität der Hardware
Portfolio / Produkteübersicht (PDF)
Edgecore on Facebook
Edgecore on Twitter
IP Infusion

IP Infusion ist ein führender Hersteller innovativer Software für Telekommunikations- und Datenkommunikationsdienste.

Zum Angebot gehört u.a. OcNOS, das erste Betriebssystem für Carrier und Enterprises im Bereich Open Compute Hardware. OcNOS ermöglicht eine einfache Implementierung von IT-Netzwerken und unterstützt ein schnelles Deployment von White Box-Lösungen.

Darüber hinaus bietet IP Infusion mit VirNOS die weltweit erste plattformunabhängige virtuelle Software auf VMWare/HyperV für IP Netzwerke.

Mit beiden Produkten ist ein reibungsloser Übergang von herstellergebundenen zu offenen Lösungen möglich, zu einem geringen Teil der bisherigen Kosten. Beide Produkte sind voll funktionsfähige Netzwerk-Betriebssysteme, die erweiterte Leistungsmerkmale umfassen, wie zum Beispiel umfangreiche Switching- und Routing-Protokoll-Unterstützung, MPLS (Multiprotocol Label Switching) und SDN. Ebenso sind beide Produkte über alle Netzwerkbereiche (Access- / Branch-Bereich sowie Core- / Campus- / Backbone-Bereich) und über alle Segmente hinweg einsetzbar.

Über 300 Kunden weltweit, einschließlich aller führenden Netzwerkequipment-Hersteller nutzen IP Infusion bereits zum Aufbau von Netzwerken, um den Wachstumsanforderungen von Cloud Business, Carriern und Mobile Networking gerecht zu werden. IP Infusion leistete Pionierarbeit bei der Entwicklung der Netzwerk Stack Technologie (GNU Zebra - die weltweit erste Routing Engine Software) und entwickelt seither darauf basierend kontinuierlich ihre Plattform weiter.

IP Infusion Video
OcNOS Datasheet (PDF)
VirNOS Datasheet (PDF)