FNT_FT_Endpoint - Fast Track

Proactive Advanced Endpoint Protection for Critical Assets


Die Teilnahme ist kostenlos.

27.01.2021 - 27.01.2021  /  08:30 - 12:30 h Ort: FORTINET FAST TRACK ONLINE Sprache: deutsch

Anmelden


Fortinet stärkt die Endpoint Sicherheit durch Kontrolle und proaktive Verteidigung. Mit der Fähigkeit, Risiken zu erkennen, zu überwachen und zu bewerten, können Unternehmen die Einhaltung von Client Richtlinien sicherstellen, Risiken mindern und die Gefährdung reduzieren.

Client Geräte sind häufig das Ziel von ersten Kompromittierungen oder Angriffen. Eine kürzlich durchgeführte Studie ergab, dass bei 30% der Sicherheitsverletzungen Malware auf den Critical Assets installiert wurde.

FortiClient kann Client-Risiken erkennen, überwachen und bewerten. Dadurch werden Risiken und dadurch entstehende Gefährdungen minimiert. Die enge Integration mit der Fortinet Security Fabric ermöglicht eine richtlinienbasierte Automatisierung, um Bedrohungen einzudämmen und Ausbrüche zu kontrollieren. FortiClient bietet ausserdem sicheren Fernzugriff mit integriertem VPN, Single-Sign-On und Zwei-Faktor-Authentifizierung.

FortiEDR bietet fortschrittlichen Echtzeit-Bedrohungsschutz für den Endpoint sowohl vor als auch nach der Infektion. Es reduziert proaktiv die Angriffsfläche, verhindert Malware-Infektionen, erkennt und entschärft potenzielle Bedrohungen in Echtzeit und kann Reaktions- und Abhilfemassnahmen mit anpassbaren Playbooks automatisieren.

Die Teilnehmer dieses Workshops lernen im Lab, wie:

  • FortiClient EMS in die Security Fabric integriert wird
  • benutzerdefinierte FortiClient-Installer bereitgestellt werden
  • die Anti-Exploit-Funktion von FortiClient zur proaktiven Abwehr von Angriffen genutzt wird
  • Endpoints über den FortiClient EMS mit Tags markiert werden können, so dass die FortiGate diese zur dynamischen Zugriffs-Kontrolle der Endpoints auf interne Netzwerke verwenden kann
  • FortiEDR-Kollektoren eingesetzt und virtuelles Patching auf Endpoints angewendet wird
  • über FortiEDR pre- und post-execution Policies konfiguriert werden
  • Ereignisse im FortiEDR überwacht, gefiltert und sortiert und forensische Analysen durchführt werden

Referenten:
Ruedi Kubli, Product Manager @BOLL Engineering AG
Tobias Gabriel, Senior System Engineer @BOLL Engineering AG