Cybersicherheits-Startup Medigate investiert 30 Millionen Dollar für den Schutz von Krankenhäusern vor Hackern
published 07.10.2020

Mit 30 Millionen Dollar in einer Serie B-Runde, die am Dienstag angekündigt wurde, will Medigate nicht nur sein Sicherheitsangebot erweitern, sondern auch detaillierte Analysen anbieten, um Krankenhäusern dabei zu helfen, bessere Entscheidungen über den Einsatz medizinischer Geräte zu treffen und so die Kosten unter Kontrolle zu halten.

"Wir wollen unsere Produktlinie und unsere Vision auf die Gesundheitssicherheit als Ganzes ausweiten", sagt Jonathan Langer, Mitbegründer und CEO von Medigate. "[Mit] der Robustheit unserer Datenanalyse-Plattform kann man im Grunde alles im Krankenhaus sehen, warum also nur auf den Rand des Netzwerks schauen?

Lesen Sie hier den ganzen Artikel von Katie Jennings (englisch) - Forbes.